Datenschutz und qualitative Videointerviews

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) stellt auch die Forschung vor neue Herausforderungen. So stellt sich u.a. die Frage, welche Programme für Videointerviews genutzt werden können? Vor diese Frage war auch Anika Meß gestellt. Anika promoviert am International Centre for Higher Education Research (INCHER-Kassel) und führt derzeit qualitative Videointerviews für ihre Dissertation durch. Ich freue mich sehr, dass Anika ihre Erfahrungen in diesem Blogbeitrag teilt und somit das Finden geeigneter Programme erleichtert. „Datenschutz und qualitative Videointerviews“ weiterlesen

Die (evaluative) Delphi-Befragung

Wie können Aussagen von ExpertInnen mit den Meinungen von Betroffenen verglichen werden? Eine Antwort auf diese Frage liefert Jennifer Jacob in Ihrer Dissertation. Sie hat die evaluative Delphi-Befragung entwickelt, um die Aussagen von Gremienmitgliedern von Forschungsförderern in Deutschland und England mit den Aussagen von Professorinnen und Professoren zu vergleichen, die keine Gremienmitglieder sind. Im folgenden Blogbeitrag beschreibt Jennifer Jacob was die evaluative Delphi-Befragung ist und zeigt an einem Beispiel die Durchführung. „Die (evaluative) Delphi-Befragung“ weiterlesen

Intervieweinstieg und Einstiegsfrage

Ob ein Interview gut funktioniert, das heißt ob man die Informationen erhält die man haben möchte, liegt nicht zuletzt am Intervieweinstieg. Hilfreich ist direkt zu Beginn eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Dies beginnt mit der persönlichen Begrüßung bei Vor-Ort-Interviews oder auch bei den ersten Sätzen am Telefon. Der zweite zentrale Punkt beim Gelingen von Interviews ist die Einstiegsfrage. Zu beiden Aspekten möchte ich im Folgenden meine Erfahrungen berichten. „Intervieweinstieg und Einstiegsfrage“ weiterlesen

ExpertIn oder BetroffeneR?

Bei der Vorbereitung von Interviews ist eine zentrale Frage, ob die zu interviewende Person als Expertin bzw. Experte oder als Betroffene bzw. Betroffener angesprochen wird. Oft ist dies auf den ersten Blick nicht eindeutig, weshalb im Folgenden Hilfestellungen gegeben werden, um zu erkennen wie die zu interviewende Person angesprochen werden sollte. Das ermöglicht zudem eine fundierte Entscheidung, ob das ExpertInneninterview die passende Interviewform ist. „ExpertIn oder BetroffeneR?“ weiterlesen

Leitfadenerstellung bei ExpertInneninterviews

Das häufigste Thema in meiner Beratung ist das ExpertInneninterview, das von Meuser/Nagel (1991) im deutschen Sprachraum federführend mitentwickelt wurde. Die größte Unsicherheit in Bezug auf das ExpertInneninterview besteht in der Entwicklung eines Leitfadens für die Durchführung der Interviews. Im Folgenden gebe ich einige Tipps aus meiner eigenen Erfahrung mit über 100 geführten ExpertInneninterviews, die sich zum großen Teil mit den Ausführungen von Gläser/Laudel (2010: 144-150) decken.

„Leitfadenerstellung bei ExpertInneninterviews“ weiterlesen